Wein- & Gourmet-Festivals erregt Aufsehen in Baden-Baden

Massimo Bottura © Marco Poderi

Die erste Ausgabe des Wein- & Gourmet-Festivals, das die Begegnung begnadeter Sternechefs mit talentierten Winzern feiert, ist das Ereignis in Baden-Baden.

Das Magazin Falstaff feiert ein Festival mit einem Gourmetwochenende, bei dem sich Verkostungen von prestigeträchtigen Jahrgängen und raffinierten Speisen, Masterclasses, Kochshows und Ateliers aneinanderreihen. Die Liste der mehr als 150 Winzer aus rund zwölf Ländern ist schwindelerregend, von den Stars des Bordeaux (Angélus, Lynch-Bages, Beychevelle…) zu den besten Winzern Deutschlands, wie dem Weingut Kopp (siehe Seite 98), über echte österreichische Entdeckungen, wie das Haus Esterházy, dessen Tesoro – Mischung von Blaufränkisch und Merlot – ein pures Meisterwerk ist. Es werden auch zahlreiche Abendessen unter Führung von Sterneköchen wie Anthony Sarpong oder Paul Ivić organisiert. Ersterer hat der vegetarischen Küche in seinem Restaurant in Wien ihren Adelsbrief verliehen. Man wird natürlich auch die beiden mit einem Stern im Guide Michelin ausgezeichneten regionalen Talente treffen: Malte Kuhn präsentiert eine kulinarische Entdeckung… Australiens (21.05.), bei einem Abendessen in seiner Hidden Kitchen, begleitet von den besten Jahrgängen aus der Barossa oder der Eden Valley.

Anthony Sarpong © Lars Heidrich

Stephan Bernhard seinerseits dekliniert seine „Küche des Herzens“, die wir so lieben, im Jardin de France im Stahlbad, bei einem Abendessen mit Champagner (19.05.) bei dem die Intensität der 23. Ausgabe der Cuvée Grand Siècle von Laurent-Perrier (Assemblage der Jahrgänge 2002, 2004 und 2006) auf die unglaubliche Finesse eines Amour de Deutz 2010 trifft. Viele andere Küchenchefs der Kurstadt sind mit dabei, wie Farid Fazel (der mit viel Eleganz im Fritz & Felix im Brenners Park-Hotel wirkt) oder Alexander Gillis, am Herd im Rizzi, der dort eine schöne Begegnung zwischen der französischen und der italienischen mediterranen Küche anbietet, gespickt mit einigen asiatischen Einflüssen. Und schließlich muss man die Präsenz eines der weltweiten Superstars der Küche für ein Galadinner (20.05.) erwähnen: Massimo Bottura (drei Sterne in der Osteria Francescana in Modena).

Wein & Gourmet Festival : Paul Ivić © Ingo Pertramer
Wein & Gourmet Festival : Paul Ivić © Ingo Pertramer

Ein Genie, das mit dem Reichtum der kulinarischen Tradition Italiens spielt, um sie ins 21. Jahrhundert zu versetzen, mit sinnbildlichen Gerichten mit poetischen Namen wie Ein Aal, der den Fluss Po hinaufschwimmt oder Erinnerung an ein Mortadella-Sandwich, bei dem die Sinne auf das Intellekt treffen, mit einer selten erreichten Finesse! Auch wenn der Mann voller Humor ist – Traue niemals einem dünnen, italienischen Koch, bestätigt dies –, arbeitet er mit einer unglaublichen Genauigkeit und einem schönen Altruismus… Der Gründer von Food for soul, einer Nichtregierungsorganisation, die gegen Lebensmittelverschwendung und soziale Isolation kämpft, bietet im solidarischen Restaurant Refettorio, das er gegründet hat, Armen qualitativ hochwertiges Essen auf der Basis von Produkten an, die dazu bestimmt waren, weggeworfen zu werden…

Stéphanie de Boüard-Rivoal © Cecile Perrinet Lhermitte
Stéphanie de Boüard-Rivoal © Cecile Perrinet Lhermitte

Im Kongresshaus und in der ganzen Stadt (Baden-Baden) vom 19. bis 21. Mai. Tickets für 95€ (ein Tag) und von 195 bis 395€ (für die drei Tage)

wein-gourmet-festival.debadenbadenevents.de

Das könnte dir auch gefallen
Achetez Cialis Achetez Viagra Achetez Ivermectin Acheter Du Viagra En Ligne Acheter Du Levitra En Ligne